Montag, 10. Oktober 2011

Erste Resultate: Neue Tapete

Hi meine Lieben!

Es wird Zeit, dass ich mich mal wieder bei euch melde =)
Die letzten zwei bis drei Wochen war ich neben der üblichen Arbeit, Hobbies etc. mit Tapete-abreißen-und-neu-tapezieren beschäftigt, aber nun ist es endlich vollbracht =)

Ich habe für euch ein paar Vorher-Nachher-Bilder gemacht:


 So sah die ursprüngliche Tapte aus. Es war eine weiße Strukturtapete, welche über die Jahre erst gelb und dann noch mal hellblau gestrichen wurde. Durch die Struktur hat sich die Farbe auch noch unterschiedlich verteilt, mein Fall war es jedenfalls einfach nicht XD
 Hier dann ein Bild der mühevoll befreiten Wand (ich bewegte mich mit einem Meter pro Stunde fort, hat daher ne ganze Woche gedauert, bis dann alles so aussah ;___;). Mein Schatz war so nett und hat neben seiner Diplomarbeitsschreiberei noch Zeit zum Spachteln gefunden =)
Und hier ist nun ein Ausschnitt der fertigen Tapete, samt dekorativer Uhr *räusper* =) Die Farben sind durch den Blitz leider etwas verfälscht, es ist eher ein dunkles, warmes Lila und kein Weinrot. Ich glaube, man nennt den Ton auch Mauve (hab es jedenfalls gerade mal testgegoogelt ;) ).

Ich finde es sehr schön, genau wie alle anderen, die es bisher gesehen haben =) Natürlich ist nicht das ganze Wohnzimmer/Büro mit der Mustertapete- wie ihr sehen könnt, sind auch einige Wände im selben Gelb-Beige-Ton wie die hellen Blumen =)


Jetzt fehlen nur noch schöne Gardinen, ein paar Miniregale an den Wänden (diese typischen Bretter, die duch Ikea bekannt geworden sind) und ein paar Accessoires, dann zeige ich euch mehr =)

Allerdings muss ich mich erst mal wieder bis Freitag von euch verabschieden, weil mein Schatz morgen seine Diplomarbeit abgibt und wir direkt im Anschluss noch ein paar Tage in Holland verbringen werden- bevor wir dann aufgrund meines Referendariats und meines hoffentlich zukünftigen Lehrerdaseins sehr lange nicht mehr außerhalb der Ferien verreisen können ;)

Mein Fazit für die Tapezieraktion: 
* Einweichen lassen ist die halbe Miete mein Tapete-Abreißen, es dauert dadurch aber auch alles ewig
* Tapezieren ist gar nicht so schwer wie ich immer dachte
* Auch Mustertapete lässt sich halbwegs gescheit anbringen, auch wenn es nur eine Papiertapete ist =)
* Trotzdem brauche ich das so bald nicht wieder :P


Ich wünsche euch eine schöne Woche =)


Alles Liebe, eure Miri

Kommentare:

Saskia hat gesagt…

Wunderschöne Tapete. Ich liebe diese Vintage-Blumen-Schnörkel-Muster :-) Ich habe damals geschlagene drei Stunden gebraucht um meine Mustertapete für eine Wand meines Schlafzimmers auszusuchen. Mir gefiel einfach alles, das war das Problem. Meine Eltern sind damals fast wahnsinnig geworden *gg*

Miss.Tammy hat gesagt…

Sieht schön aus - ich tapeziere auch Ende Oktober, ebenfalls mit einer Mustertapete. Hattest Du einen Tapeziertisch? Liebe Grüße

JULE hat gesagt…

Bin schwer beeindruckt! So gut hätte ich das mit der Mustertapete nicht hinbekommen. Habe im Sommer ein Zimmer gesrtichen, das reichte mir schon vollkommen. Wobei mich das gelehrt hat, nicht beim Kauf von Farbe zu saren. Nach doppeltem Streichen mit der ALDI Farbe habe ich dann doch ALPINA gekauft, einmal streichen, fertig. Aber auch das brauche ich nicht so bald weider :-) Aber schön ist das bei euch geworden, bin gespannt auf weitere Photos von euerm Heim :-)

sarahmiriam86 hat gesagt…

Ich habe dich getaggt! :)

http://sarahmiriam86.blogspot.com/2011/10/tag-herbstgefuhle.html

LG, Sarah

Sandrina hat gesagt…

mir gefällt die Tapete :)

moeri hat gesagt…

@Saskia: Bei uns war es eher umgekehrt, alles war ok, aber diese gefiel uns mit Abstand am Besten =) Vielleicht postest du ja mal ein Bild von deiner Wand, das fände ich sehr interessant =)

@Tammy: Ja, ich hatte einen Tapeziertisch, finde ich auch sehr empfehlenswert, sonst kleistert man sich den ganzen Boden voll und die Tapete könnte dreckig werden. Wichtig fand ich den Tipp, die Tapete immer unten rechts, also direkt an die Kante, anzulegen, dann muss man weniger übergetretenen Kleister wieder wegwischen. Und man sollte sich immer mit Bleistift auf die Tapetenrückseite schreiben, wo oben ist, da man die eingekleisterten Tapeten ja erst zusammenfalten und trocknen lassen muss =) Hast du schon mal tapeziert? Falls nicht, gebe ich dir gerne weitere Tipps =)

@ Jule: Danke danke =D Ich habe bisher noch nicht viel gestrichen, bloß einmal bei einer Freundin geholfen. Beim Streichen finde ich das Abkleben und das Auslegen des Bodens nervig. Ich glaube, da tun sich dann Tapezieren und Streichen zeitlich auch nicht mehr viel. Vielleicht streiche ich eine Wand in meinem Bürobereich noch hellgrün über, dafür wollte ich aber sowieso die Markenfarbe kaufen. Jetzt hast du mich in der Wahl noch mal bestärkt, danke =)

@Sarah: Ja, ich bin auch sehr glücklich mit der Wahl =)

@Sandrina: Das freut mich =)

Alles Liebe, eure Miri

Miss.Tammy hat gesagt…

Ich tapeziere glücklicherweise nicht allein, sondern mein Papa hilft mir dabei (bzw. ich eher ihm). Nur mit dem Tisch hapert es gerade noch, notfalls möchte er es ohne machen (wenn ich nur an die Sauerei hinterher denke...).